Logo
Login click-TT
Einzelsport Jugend, Sonstiges, Vereinsservice
10.05.2016

Gelungene Premiere – Kreisleistungszentrumvergleichskampf Main-Kinzig Kreis und Darmstadt Dieburg

18 Kinder mit viel Engagement und Spaß beim Vergleichskampf

Als der Trainer des Kreisleistungszentrums (KLZ) Mainz Kinzig-Kreis die Idee hatte, einen Vergleichskampf mit einem KLZ aus einem anderen Bezirk zu machen, musste er nicht lange auf eine positive Rückmeldung warten. Für den KLZ-Koordinator des Kreises Darmstadt-Dieburg Thomas Hauke und seinem Trainerkollegen Benjamin Knye war sofort klar, dass man sehr gerne dabei ist. „Ziel war es, dass die Kinder mal andere Gegner haben, die sie sonst auf Ranglisten und Meisterschaften gewohnt sind“, so Christian Kaiser.

So drängte sich als Datum der 24. April  durch das stattfindende Spitzenspiel in der Hessenliga Nord zwischen dem Tabellenzweiten SV Mittelbuchen und dem designierten Meister TSV Besse als perfekter Tag regelrecht auf.

Neun Kinder (Jahrgang 2002 - 2006), zahlreiche Eltern und zwei Trainer aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg machten sich auf den Weg nach Mittelbuchen.  Man stellte drei Dreierteams gegen den Mainz-Kinzig Kreis (Zehn Kinder – Jahrgang 2002 – 2006) auf, die ebenfalls mit drei Mannschaften an die Tische gingen. Die Teams wurden nach Alter gebildet. Alle Einzel und Doppel wurden ausgespielt, um so den Gesamtsieger, der mit einem Pokal belohnt wurde, zu ermitteln.

Auf Coaching verzichteten die Trainer. Schnell wurden positive Effekte deutlich. Die Kinder unterstützen sich nicht nur lautstark untereinander sondern gaben sich auch gegenseitig Tipps. Die Maßnahme wirkte sich somit sehr positiv auf das Teamgefühl aus. Neben den Spielen konnte man zudem das kulinarische Angebot vom SV Mittelbuchen in Anspruch nehmen oder sich an den schönen Ballwechsel der beiden Spitzenteams der Hessenliga Nord erfreuen. Auch die Trainer tauschten sich über Erfahrungen in ihren jeweiligen KLZ´s rege aus.

Dass das KLZ Darmstadt-Dieburg am Ende mit 15:6 die Nase vorn hatte, geriet zur Nebensache. Wobei das Ergebnis deutlicher aussieht als der Spielverlauf eigentlich war, da fast alle Spiele über die volle Distanz von fünf Sätzen absolviert wurden.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass man diese „Premiere“ im nächsten Jahr wiederholen möchte. Dann möchte man noch weitere Kreise aus anderen Bezirken für die Veranstaltung gewinnen.

Interessierte KLZ´s können sich für weitere Vergleichskämpfe für den Winter bzw. für das nächste Jahr gerne an Benjamin Knye wenden. (Benny.Knye@gmx.net)

Benjamin Knye – Trainer KLZ Darmstadt-Dieburg

Christian Kaiser überreicht Romy Kern (TTC Eintracht Pfungstadt/KLZ Darmstadt-Dieburg) den Pokal